Herschel-Schule: Präventionsprojekt gegen Gewalt

20.04.2015 - Pressemeldungen

„Geheimsache Igel“ heißt ein Präventionsprojekt gegen Gewalt der Friedrich-Wilhelm-Herschel-Grundschule. Das Theaterstück wird am Montag, 20. April 2015, um 8.15 Uhr in der Unteren Turnhalle der Friedrich-Wilhelm-Herschel Grundschule, Herschelplatz 1, aufgeführt.


„Geheimsache Igel“ heißt ein Präventionsprojekt gegen Gewalt der Friedrich-Wilhelm-Herschel-Grundschule. Das Theaterstück wird am Montag, 20. April 2015, um 8.15 Uhr in der Unteren Turnhalle der Friedrich-Wilhelm-Herschel Grundschule, Herschelplatz 1, aufgeführt.

Dieses Theaterstu¨ck hat das schwierige Thema der „Gewalt“ zum Thema. Es bringt diese Thematik den Kindern altersspezifisch – im gewohnten Umfeld ihrer Schule – näher, sensibilisiert sie dafür und zeigt, wie sie richtig reagieren können. Ziel ist es auch, dass die Kinder lernen ihre Bedürfnisse festzustellen und diese dann anderen gegenüber klar zu vermitteln, indem sie Grenzen setzen. Ebenso soll ihnen bewusst werden, die Bedürfnisse anderer und deren Grenzsetzungen zu respektieren. Die Kinder sollen durch das Präventionsprojekt „Geheimsache Igel“ zu selbstständigem, aktiven Handeln angeregt werden und ihr Selbstbewusstsein stärken.

Mit Gruppen- und Klassenarbeit sollen Kinder zwischen 6 und 10 Jahren ihre soziale Umwelt besser verstehen lernen und sich in ihr besser zurechtfinden. Konkret sollen sie lernen, Vorurteile, Ängste und Hemmungen abzubauen. Sie sollen Fähigkeiten entfalten, zu einer verfeinerten Wahrnehmung zu gelangen und zwischenmenschliche Verhaltensprozesse besser erfassen und verstehen und können.

Auch im Jahr 2015 organisiert der Kiwanis Club Nu¨rnberg-Franken e.V. die Aufführung diese Theaterprojektes „Geheimsache Igel“ für die 1. und 2. Klassen an der Nürnberger Friedrich-Wilhelm-Herschel-Grundschule. „Der Kiwanis-Club Nürnberg-Franken e.V. besteht seit 1999 in Nürnberg. Frei nach dem internationalen Kiwanis-Leitgedanken ‚Serving the Children of the World‘ engagiert er sich, um ‚Kindern dieser Welt eine Brücke für die Zukunft zu bauen‘. Die wohltätigen Aktivitäten kommen in vollem Umfang Kindern und Jugendlichen aus schwierigen Verhältnissen und ihrem unmittelbaren Umfeld zugute. Alle Charity-Einnahmen geben wir ohne Abzu¨ge in voller Höhe an die von uns geförderten Projekte aus der Region weiter“, sagt Johannes Heinze vom Kiwanis-Club Nürnberg-Franken e.V.

Die Friedrich-Wilhelm-Herschel-Grundschule ist eine Schule mit über 100-jähriger Tradition. Um 380 Grundschüler auf ein Leben in der Gesellschaft vorzubereiten, werden unter anderem Projekte im Bereich des sozialen Lernens durchgefu¨hrt. Das Kiwanis-Projekt ist hierfür ein Beispiel. Derzeit wird diese Thematik schwerpunktmäßig in den 1. Klassen mit etwa 100 Schülerinnen und Schülern durchgeführt. Das Theaterstück wird von den jeweiligen Klassenlehrkräften kindgemäß vor- und nachbereitet.

Kiwanis-Club Nürnberg-Franken e.V.

Frei nach dem internationalen Kiwanis-Leitgedanken "Serving the Children of the World" engagiert sich der Kiwanis-Club Nürnberg-Franken e.V., um „Kindern dieser Welt eine Brücke für die Zukunft zu bauen“. Die wohltätigen Aktivitäten kommen in vollem Umfang Kindern und Jugendlichen aus schwierigen Verhältnissen und ihrem Umfeld zugute.

Der Kiwanis-Club Nürnberg-Franken e.V. hilft mit gezielten Maßnahmen vornehmlich auf regionaler Ebene. Er wurde 1996 gegründet, 1998 organisiert und 1999 anlässlich der von ihm ausgerichteten Deutschland-Convention gechartert.

Kiwanis ist eine weltweite Organisation von Ehrenamtlichen, die sich aktiv für das Wohl von Kindern und der Gemeinschaft einsetzen. Aktive Frauen und Männer aus allen Berufen und Bevölkerungsschichten engagieren sich überparteilich und über Konfessionen hinweg.


Ihr Ansprechpartner für Rückfragen

Henrie Günther
Rennbahnstraße 46 a
90453 Nürnberg

Tel.:    +49 170 77 89 101
Email:  sekretaer.nuernberg-franken@kiwanis.de

Web:    www.kiwanis-nuernberg-franken.de